BÄNKLE

B etreutes Wohnen in Familien für
Ä ltere
N ormalität
K ommunikation
L ebendigkeit
E ngagement

Das Angebot
BÄNKLE ist ein Angebot des Betreuten Wohnens in Familien (BWF). Es bietet älteren Menschen mit psychischer Erkrankung die Teilnahme am Leben in einer Gastfamilie. Der familiäre Alltag ist geprägt durch Kommunikation und ein lebendiges Miteinander. Engagierte Familien sind bereit, einen Menschen in ihre Wohnung aufzunehmen, ihm einen Platz zu bieten, ihn individuellzu begleiten und ihm pflegerische Unterstützung zu geben. Dafür erhalten die Familien ein Betreuungsentgelt und regelmäßige Begleitung durch den Fachdienst.

Menschen in der zweiten Lebenshälfte
Wenn ältere seelisch erkrankte Menschen vermehrt Alltagsunterstützung, Betreuung und Pflege benötigen und nicht mehr alleine wohnen wollen oder können, brauchen sie einen geschützten Ort. Notwendig sind eine gute Grundversorgung, regelmäßige Mahlzeiten, ein strukturierter Tagesablauf, bei Bedarf pflegerische Unterstützung und vor allem vertrauensvolle und verlässliche Beziehungen. So können Sicherheit und Geborgenheit entstehen und sich neue Fähigkeiten entwickeln.

Gastfamilien als Lebensmittelpunkt
So vielfältig wie die heutigen familiären Lebensformen sind, so groß ist auch die Bandbreite der Gastfamilien. Familien mit und ohne Kinder, Lebensgemeinschaften und Einzelpersonen können sich bewerben. Angesprochen sind Familien, die eine Zuverdienstmöglichkeit suchen und sich zu Hause sozial engagieren möchten. Wichtig sind

  • eine offene, wertschätzende Haltung älteren Menschen gegenüber,
  • beruflich Pflegekenntniss bzw. pflegerische Vorerfahrungen oder aber Interesse an qualifizierender Schulung,
  • ein freies Einzelzimmer, Zeit und ein weites Herz, um einen Menschen aufzunehmen.

Die Begleitung durch den Fachdienst
Gast und Gastfamilie erhalten professionelle Unterstützung von Pflegefachkräften und sozialpädagogischen Mitarbeitern, z.B.

  • Regelmäßige Beratungsgespräche bei der Gastfamilie
  • Unterstützung bei allen auftretenden Fragen und Problemen
  • Intensive Begleitung in Krisenzeiten
  • Information der Gastfamilie über das entsprechende Krankheitsbild des Gastes
  • Übernahme von administrativen Aufgaben in Absprache mit dem rechtlichen Betreuer
  • Hilfe bei der Suche eines geeigneten Pflegedienstes oder anderen Entlastungsangeboten
  • Organisation der Versorgung des Gastes während des Urlaubs der Gastfamilie

Die Finanzierung
Das Angebot wird finanziert über die Eingliederungshilfe nach SGB XII sowie über diverse Leistungen der Pflegeversicherung nach SGB XI. Die Gastfamilie erhält für die Betreuung eine festgelegte monatliche Aufwandsentschädigung und hat dadurch ein regelmäßiges Zusatzeinkommen. Die Gastfamilie wird auch während ihres Urlaubs (max. 28 Tage pro Jahr) weiter bezahlt. Bei Vorliegen der Voraussetzungen werden Leistungen der Pflegeversicherung separat finanziert.


Berichte über die Eröffnung am 27. Mai 2011

GEA , 30.05 2011

Schwäbisches Tagblatt, 29.05.2011

Wir sind erreichbar unter:

VSP Betreutes Wohnen in Familien (BÄNKLE)
Welzenwiler Straße 5, 72074 Tübingenn Google Maps
Tel: 07071-705 565
Fax: 07071-369 881
E-Mail: bwf-tue@vsp-net.de

Hier gibt es unser Info-Faltblatt