Antworten zu Voraussetzungen und Rahmenbedingungen

Was machen die Bewohner/innen tagsüber?
Die Bewohner/innen sollen auf keinen Fall den ganzen Tag im Zimmer verbringen. Sie können zum Beispiel in Werkstätten für behinderte Menschen gehen, andere Arbeitsmöglichkeiten wahrnehmen oder Tagesstätten besuchen. Bei Bewohner/innen, die nicht außer Haus gehen können, besprechen wir mit Ihnen vorher, welche Beschäftigungsmöglichkeiten Sie ihnen zu Hause bieten können.

Wie viele Bewohner/innen ziehen bei uns ein?
Prinzipiell vermitteln wir zunächst einen Gast. Nach Zustimmung aller Beteiligten können Sie nach einem Jahr einen zweiten Bewohner oder eine zweite Bewohnerin aufnehmen. Ausnahmen sind die Mutter-Kind-Betreuung und die Vermittlung von Menschen, die gemeinsam in einer Gastfamilie leben möchten.

Wie nehme ich Urlaub?
Sie haben das Anrecht auf 28 Tage Zeit ohne Betreuung. Egal, ob Sie wegfahren oder nicht: Wir sorgen für eine Urlaubsunterbringung Ihres Bewohners oder Ihrer Bewohnerin. Sie werden in dieser Zeit weiterfinanziert. Sie sollten uns rechtzeitig Bescheid geben, wann Sie Ihre betreuungsfreie Zeit nehmen möchten.

Kann ich kündigen, wenn ich mich überfordert fühle?
Sie können den Vertrag jederzeit kündigen. In der Regel gibt es eine Kündigungsfrist von 14 Tage. Wenn es gar nicht mehr geht, kann die Betreuung auch schneller beendet werden.

Muss das Zimmer für den/die Bewohner/in möbliert sein?
Unserer Kostenträger erwarten, dass das Zimmer möbliert ist. Die meisten Bewohner/innen haben keine eigenen Möbel. Trotzdem sollten Sie den Raum nicht “auf Verdacht” ausstatten. Wir haben immer wieder Bewerber/innen, die gerne ihre eigenen Möbel mitbringen möchten

Kann ich dem/der Bewohner/in sagen, er/sie möge auf sein/ihr Zimmer gehen, wenn ich mit meinem Partner oder meiner Familie mal alleine sein möchte?
Ja, Sie haben natürlich das Recht, auch mal für sich zu sein. Wie Sie mit einer solchen Situation umgehen, besprechen wir beim Hausbesuch.

Was passiert, wenn Bewohner/innen Schäden bei mir in der Wohnung verursachen?
Wir haben für alle Bewohner/innen eine Gruppenhaftpflichtversicherung abgeschlossen. Sie deckt auch Schäden ab, die Bewohner/innen bei Ihnen verursachen, was erfahrungsgemäß eher selten passiert.

Ich beziehe Hartz IV. Werden die Einnahmen angerechnet?
Bis auf den Anteil der Vergütung, der für die Unterkunft gezahlt wird, werden die Einnahmen nicht angerechnet.

Haben die Gastfamilien untereinander Kontakt?
Wir veranstalten regelmäßig Feste und Treffen, darunter auch Fachveranstaltungen. Hier haben Sie die Möglichkeit zum Austausch. Einige Familien treffen sich darüber hinaus und machen zum Beispiel gemeinsame Freizeitaktivitäten.

Ich bin alleinerziehend. Kann ich mich trotzdem beteiligen?
Ja. Wichtig ist, dass Sie genügend Zeit aufbringen können und maximal einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen.

zurück