Patentino - Patenfamilien für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Hier geht zu JuMeGa®

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist, hat das zahlreiche Auswirkungen auf die ganze Familie. Die Situation belastet insbesondere die Kinder. Gerade in Krisenzeiten fällt es vielen betroffenen Eltern schwer, die Bedürfnisse der Kinder wahrzunehmen und angemessen auf sie zu reagieren. Hat ein Kind keine Möglichkeit, sich in dieser Zeit an zuverlässige Bezugspersonen zu wenden, erhöht sich das Risiko, selbst psychisch zu erkranken.

Das Angebot „Patentino“

vermittelt Paten und Patinnen an Kinder jeden Alters, bei denen mindestens ein Elternteil

  • psychisch erkrankt ist,
  • größtenteils Krankheitseinsicht hat,
  • sich in Behandlung oder professioneller Beratung befindet und
  • zur Zusammenarbeit mit der Patenfamilie und den MitarbeiterInnen des Patenschaftsangebots bereit ist.

Der Pate hält kontinuierlichen Kontakt zu dem Kind aufrecht, sodass längerfristig eine tragfähige, vertrauensvolle Beziehung zu dem Kind entsteht. Im Kontakt zu den Paten kann das Kind Kind sein, sich Raum für seine Bedürfnisse nehmen und am gesunden Modell lernen. Die Patenschaft kann dazu beitragen, dass es sich altersgemäß entwickeln und längerfristig selbst zu einer stabilen Persönlichkeit reifen kann. Das kann die betroffene Familie entlasten und Überlastungssituationen vorbeugen.

Patentino ist ein Angebot für die Landkreise Tübingen und Reutlingen. Es wird in Zusammenarbeit mit den beiden Landkreisen umgesetzt und von Aktion Mensch gefördert. Gerd Weimer, Landesbehindertenbeauftragter des Landes Baden Württembergs, hat die Schirmherrschaft für Patentino übernommen.

wird professionell begleitet:

  • Der Pate wird in Gesprächen auf Ihre Aufgaben vorbereitet.
  • Wir schauen in jedem Einzelfall ganz genau, welcher Pate oder welche Patin für ein Kind geeignet ist. Wir vermitteln den ersten Kontakt und bieten jedem Paten eine feste Ansprechperson, die ihn während der Patenschaft begleitet und berät.
  • In schwierigen Situationen unterstützen wir die Paten und finden gemeinsam Lösungen.
  • Wir bieten Weiterbildungen an und organisieren Treffen mit anderen Paten, bei denen sie ihre Erfahrungen austauschen können.

Bewerbung als Pate:

Prinzipiell gilt: Jede Familie und jede Einzelperson kann eine Patenschaft übernehmen.
Wichtig ist, dass…

  • Sie sich für Ihr Patenkind regelmäßig Zeit nehmen wollen.
  • Sie Erfahrungen mit Kindern oder Jugendlichen haben.
  • Sie psychisch Erkrankten wertschätzend und vorurteilsfrei begegnen.
  • Sie gerne mit uns zusammenarbeiten.
  • Sie im Landkreis Tübingen oder Reutlingen wohnen.

Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon oder E-Mail:

Büro Tübingen:
Welzenwiler Straße 5, 72072 Tübingen
Frau Schletter, Tel. (07071) 705 564
Frau Dörring, Tel. (07071) 369 961
Herr Schmid, Tel. (07121) 345 3998
Fax: (07071) 369 881
E-Mail: patentino@vsp-net.de
www.patentino-vsp.de

Hier finden Sie unser Patentino-Info-Faltblatt

Hier geht zu JuMeGa®